DIE BUSTRÄUMER STELLEN SICH VOR

Wer wir sind.

BUSTRÄUMER ist ein Projekt von Michael und Catherine. Seit 2009 sind sie ein Paar und leben zusammen in ihrer mittlerweile dritten Wohnung. Michael ist ausgebildeter KFZ-Mechatroniker und arbeitet derzeit als Technischer Einkäufer in einem Metallbauunternehmen. Catherine hat nach dem Abitur eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation und arbeitete seither in verschiedenen Marketingabteilungen.
DIE BUSTRÄUMER MIT IHREM VW T5 WILLIAM

Catherine, auch Cathy genannt, plaudert aus dem Nähkästchen:

Viele junge Leute machen nach dem Schulabschluss längere Reisen ins Ausland. Michi und ich haben das nicht gemacht. Als wir uns kennengelernt haben, war ich 19 und habe gerade für das Abitur gelernt, Michi hat schon fest gearbeitet. Wir waren gerade einmal ein halbes Jahr zusammen, als wir beschlossen haben, eine gemeinsame kleine Wohnung anzumieten. Michi hat zu dem Zeitpunkt schon fest als CNC-Programmierer gearbeitet. Ich habe an einer Tankstelle gejobbt, um auch einen Beitrag leisten zu können.
Nach dem Abi habe ich dann beschlossen, nicht zu studieren. Mir gefiel es, unabhängig zu sein und auf eigenen Beinen zu stehen und mir ein Leben mit Michi aufzubauen. Also fing ich eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation an und schloss diese 2 Jahre später auch erfolgreich ab.
Nach der Ausbildung wurde erst einmal weitergearbeitet und ein Jahr später habe ich ein Fernstudium begonnen. Der Gedanke gefällt mir. Studieren, wo und wann ich will. 🙂
2014 sind wir spontan umgezogen. Das klingt lustig, ich weiß. Wir wollten immer schon einen Garten haben, und zufällig bekamen wir dann auch die Wohnung, auf die wir uns beworben hatten. Im gleichen Jahr haben wir unsere bisher größte Reise gemacht: Kalifornien.
Diese Reise hat uns ziemlich verändert. Seither träumen wir von endlosen Straßen, einem sorgenfreien, minimalistischen Leben und von Freiheit. Sie hat das Bedürfnis in uns geweckt, mehr von der Welt zu sehen. Auch wenn es daheim sehr schön ist und wir unseren Heimatort als „Home-Base“ immer lieben und schätzen werden. Trotzdem wollen wir mehr.

Der Plan.

Ein Bus. Über 7 Jahre sind wir nun ein Paar. Eine Hochzeit steht noch nicht an, Kinder irgendwie auch nicht, eine schöne Wohnung haben wir schon.
Was könnte also ein Ziel sein? Reisen? Beide fest im Job, eine lange Auszeit ist da erstmal nicht drin, schließlich ist man ja auch schon an so vieles gebunden. Außerdem sind Flüge teuer, Hotels auch.

Wie wäre es denn mit einem Bus?

Michi träumt schon lange davon, ein solches Projekt anzugehen. Als gelernter KFZ-Mechatroniker ist er geradezu heiß auf ein Bastelprojekt. Na gut.
Wir beide sind fasziniert von der #vanlife-Bewegung, die derzeit vor allem in Amerika, Australien und Neuseeland zuhause ist. Und so haben wir vor, Europa zu bereisen, ein großer Kontinent voller unentdeckter Möglichkeiten.

Der Bus.

Ja, wie soll das also aussehen? Wir werden einen VW-Transporter (T5, höchstwahrscheinlich mit langem Radstand) kaufen und diesen nach Lust und Laune zu einem gemütlichen und funktionalen Reisemobil umbauen. Die Planungen, Maßnahmen davor (Autoverkauf, Umstieg aufs Fahrrad usw.), sowie der komplette Umbau an sich (von der Isolierung bis zu den Vorhängen) wird komplett dokumentiert und als Blog, über Facebook und Instagram allen Interessierten „serviert“.

Wie geht’s dann weiter?

Wir wollen anstecken. Derzeit sind wir z.B. dabei, unseren Hausrat zu minimieren. Wir haben von Menschen gelesen, die nur noch 100 Gegenstände besitzen. Wow. 100, das ist wenig. Und vielleicht auch etwas übertrieben, aber wir werden uns alles in unserer Wohnung vornehmen und entscheiden, ob wir es wirklich brauchen, oder ob es weg kann. Im Bus hat schließlich auch nicht so viel Platz, da muss man schon auch mit wenig auskommen können…
Außerdem wollen wir andere inspirieren, die ebenfalls einen Traum wie wir verfolgen und wenn es soweit ist auch unsere Beratung zum Thema Busausbau und Leben im Bus anbieten. Natürlich werden alle unsere Reisen dokumentiert und die besten Spots dann als Reiseführer veröffentlicht.
Projekt „Bus“ und „Mehr sehen von der Welt“ startet jetzt. <3
DIE BUSTRÄUMER STELLEN SICH VOR
Markiert in: